Neuigkeiten


Herzliche Einladung zum Stadtteilfest!

Sie möchten zum Gelingen des Festes beitragen und einen Kuchen für unser Buffet spenden, dann melden sie sich bitte bei Sonja Wöhrle unter Tel. 301127

Schenktag des Tauschrings „Nimm und Gib“ im Rahmen des FaJuKi

Der Tauschring „Nimm und Gib“ veranstaltet am Samstag, 25. Juni, von 11 bis 15 Uhr einen Schenktag beim FaJuKi am Ratzengraben. Es gibt viele gut erhaltene Gegenstände, die nicht mehr gebraucht werden und dennoch zu schade zum Wegwerfen sind und die andere vielleicht schon lange suchen. Der Schenktag bietet die Gelegenheit, Wünsche zu erfüllen. Von 11 bis 13 Uhr darf jeder gut erhaltene Sachen abgeben, die er nicht mehr braucht, ausgeschlossen sind große Möbel und Elektrogeräte. Ab 11 bis 15 Uhr darf jeder mitnehmen, was ihm gefällt. Nähere Informationen sind erhältlich unter der E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder https://communities.cyclos.org/biberach.


Los geht‘s – wir stellen Kosmetikprodukte selbst her

Gemeinsam in der Familie werden wir Badebomben, Duschgels und weitere Pflegeprodukte herstellen, so wie ihr es mögt. Mit eurem ausgewählten Duft, ohne Konservierungsmittel und ohne synthetische Stoffe, mit gesunden und teilweise sogar essbaren Zutaten. Ihr werdet eine Menge Spaß haben mit diesen umweltfreundlichen Alternativen,die Geld sparen und der Umwelt etwas Gutes tun. Habt Ihr Lust? Wir freuen uns auf Euch! Alles weiteren Infos findet ihr in diesem Flyer.


Unser Saus und Braus-Programm steht

Alle Programmpunkte findet ihr hier zum Download. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Wir freuen uns auf schöne Ferien mit euch!



Diese Woche zur Ma(h)lzeit

Unter dem neuen Namen  „Ma(h)lzeit“ – Begegnung und gemeinsam essen im Stadtteilhaus Gaisental - soll das Projekt eines gemeinsamen Mittagessens fortgesetzt werden. Das Essen wird weiterhin jeden Dienstag vom Dornahof angeliefert, der wöchentlich wechselnde Gerichte, mit regionalen Produkten zubereitet.Serviert wird am 
 
21.06.2022   Oberländer, Bratensoße, Kartoffelsalat, Salat
28.06.2022 Paniertes Putenschnitzel mit Bratensoße, Spätzle und Salat
 
Vegetarische Alternativen sind möglich.  
 
Anmeldung: Donnerstags bis 11 Uhr bei Sonja Wöhrle, im Café Klatsch Tel: 07351/3011-27 (Anrufbeantworter) E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadtteilhaus Gaisental e.V. / Mehrgenerationenhaus Biberach, Banatstraße 34


Unser neues Programm ist da

Hier steht  das neue Programm für April bis Juli zum Download bereit.

 


Die neue Stadtteilzeitung ist da

Zum Download der neuesten Ausgabe geht es hier

 



 

Der Verein Stadtteilhaus Gaisental sucht einen Kassier


Alles zu dem Ehrenamt und Ihrer Bewerbung finden Sie hier
 

Helfer für den Auf- und Abbau bei unserer Ma(h)lzeit gesucht

Für unser Ma(h)lzeit suchen wir noch helfende Hände für den Auf- und Abbau der Tische. Wenn Sie Interesse haben und sich gerne in einem netten Team ehrenamtlich engagieren möchten, dann melden Sie sich bitte bei Sonja Wöhrle, Tel. 07351/3011-27 zu den Öffnungszeiten des Café Klatsch (Mo – Fr, 9 – 12 Uhr)

 


 

Wir suchen Sie als Hausmeister / Helfer bei Veranstaltungen 

Alle Details über die Teilzeit-Stelle finden Sie hier
 


!

 

Unser erster Podcast geht online!

Endlich ist es so weit! Unser Alphabetisierungs-Podcast „Es ist nie zu spät, um lesen, schreiben und rechnen - und noch viel mehr – zu lernen“ seit dem 15. Februar anzuhören! In unserem Kooperationsprojekt mit dem Grundbildungszentrum Ulm sowie dem Mehrgenerationenhaus Ehingen gehen wir in einer Podcast- Serie der Frage nach, wie man auch als Erwachsener besser lesen und schreiben lernen kann und welche Unterstützungsangebote wir in der Region haben. Herunterzuladen über folgenden Link, aber auch auf unserer Homepage des Stadtteilhauses:
ttps://www.youtube.com/playlist?list=PL_hf2XC5kDVHKz8KHdwupJsAr9dXJDG2H
Es wird jeden Monat zum 15. eine weitere Folge veröffentlicht.

Wir freuen uns über viele Zuhörer*innen!!!
 



Helfer gesucht für das Café Klatsch und die Stadtteilzeitung

Neben Austrägern für die Stadtteilzeitung (siehe oben) suchen wir geschickte Hände für das Café Klatsch. Unser Café Klatsch im Stadtteilhaus Gaisental ist ein Ort, um gemütlich zusammen zu sitzen, für kleinere Gruppen, mit einer großzügigen Küche und einem Arbeitsplatz.
Wir suchen eine kreative Person, die in den kommenden Wochen Zeit und Lust hat, uns mit dem Nähen neuer Vorhänge zu helfen, das Café Klatsch zu verschönern. Bei Interesse bitte melden bei Rahel Büttner, 07351/ 301127 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Hallo-Baby-Spaziergangsgruppe im Stadtteilhaus - immer donnerstags

In der Hallo-Baby-Gruppe treffen sich Eltern mit ihren Kindern (0-2 Jahre) zum gemeinsamen Spaziergang und Austausch. Wir laufen im Stadtteil oder auf dem Feldweg und trinken Kaffee im Freien. Wie geht es im neuen Alltag mit Baby? Welche Freuden und Herausforderungen gibt es? Welche Tipps sind hilfreich? 
Wann:  donnerstags um 9.30 bis etwa 11 Uhr, Treffpunkt vor dem Stadtteilhaus
Kontakt und Anmeldung : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Das Treffen ist kostenlos, für etwaige Verpflegung erbitten wir einen Unkostenbeitrag.
 


 

Gemeinsam engagiert - das neue Programm 

Unser kostenloses Angebot für Familien geht in die zweite Runde.  Es ist so beliebt, dass viele Angebote schon ausgebucht sind. Freie Plätze gibt es noch bei „Los geht´s wir stellen Kosmetikprodukte selbst her“ am 08.07.2022. Zum Download des gesamten Programms geht es hier.

 

Unser neuer Hausmeister Josef Mohr stellt sich vor

Mein Name ist Josef Mohr, ich bin 57 Jahre alt und ledig. Ich bin in der Gemeinde Attenweiler im Ortsteil Rupertshofen aufgewachsen und lebe dort heute noch. Sehr gerne bin ich in den Fußballverein gegangen und bin dort heute noch als passives Mitglied tätig. Nach dem Abschluss der mittleren Reife habe ich eine Ausbildung zum Schreiner absolviert und in den letzten 23 Jahre bei einem mittelständischen Bauunternehmen auf Montage gearbeitet. Seit Oktober arbeite ich nun schon als Hausmeister im Stadtteilhaus. Ich wurde vom Team sehr offen aufgenommen und konnte mich schnell integrieren. Der Alltag im Stadtteilhaus ist sehr abwechslungsreich und die verschiedenen Aufgaben tragen zu einem interessanten und spannenden Arbeitsumfeld bei. Ich bin nicht nur für die Instandhaltung des Hauses, sondern auch für die Vermietungen unserer Räumlichkeiten zuständig. Bei Fragen, Wünschen oder Anregungen können Sie mich gerne persönlich, telefonisch oder per Email erreichen.
Telefon 07351/301122 oder mobil 0157 30125991, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Mitgliederversammlung Mehrgenerationenhaus Biberach Stadtteilhaus Gaisental e.V.

Am 5.Oktober fand unsere Mitgliederversammlung vom Stadtteilhaus statt. Der Vorstandsvorsitzende Lothar Schiro begrüßt alle Mitglieder und berichtet über die Veranstaltungen und Aktionen der letzten zwei Jahre. Es gab einige personelle Veränderungen. Unter anderem heißt Herr Schiro die neue Hausleitung Anne Knaub herzlich Willkommen. Außerdem bedankt sich der Vorstand im Namen des Stadtteilhauses für den Hausanstrich zum 20-jährigen Jubiläum und die neue Küche für das Café Klatsch bei der Stadt Biberach. Nach über 10 Jahren als aktives Mitglied im Vorstand wurde Hans Beck verabschiedet. Für seinen Einsatz bedankt sich der Vorstand und bedauert seine Entscheidung von der Vorstandschaft zurückzutreten. Als neuen Beisitzer dürfen wir Michael Popczyk begrüßen. Der bisherige Vorstand wurde einstimmig wieder gewählt.

Der neue Beisitzer Michael Popczyk (Mitte) wird von den Vorständen Lothar Schiro (rechts) und Stephan Rueß (links) begrüßt.
 

 

Montagstreff für Senioren im Café Klatsch 

Jeden Montag während der Schulzeit findet von 14 -16.30 Uhr ein ungezwungener Treff für Senioren im Café Klatsch statt. Eine telefonische Anmeldung vorab ist erforderlich bei Frau Wöhrle, Café Klatsch, Tel. 07351/3011-27, Mo - Do, 9 - 12 Uhr.

Offenes Smartphone Café jeden Donnerstag während der Schulzeit von 13.30 bis 14.30 Uhr im Café Klatsch 

Für alle, die Fragen zur Bedienung ihres eigenen Handys oder Smartphones haben. Pro Sprechstunde ist eine begrenzte Anzahl von wenigen Teilnehmern möglich. Eine Anmeldung vorab ist zwingend erforderlich bis Dienstag, 13 Uhr, unter der Tel. 07351/301128 (oder Anrufbeantworter). Ein freiwilliger Unkostenbeitrag ist willkommen! Nähere Informationen unter der o. g. Tel.-Nr. oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Unser Lese-Lern-Café ist wieder geöffnet 

Für alle, die besser Lesen, Schreiben und Rechnen lernen möchten.
Für alle denen das Ausfüllen von online Formularen schwer fällt.
Für alle, die Hilfe beim Verfassen von E-Mails und Briefen benötigen.
Jeden Montag außerhalb der Schulferien von 9.30-11.30 Uhr sowie NEU auch dienstags, 16.30 bis 18 Uhr, im Café Klatsch. Eine
Anmeldung ist aufgrund der aktuellen Situation erforderlich unter Telefon 07351-301128
oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
   

Corona-Hilfe

 Das Stadtteilhaus Gaisental bietet kostenlose Corona-Hilfe an. Es stellt die Verbindung her zwischen Hilfsbedürftigen und Helfern.
 Hilfsbedürftig sind:
    - Menschen die in Quarantäne sind
    - Menschen die nicht raus können
    - Alte Menschen und
    - Menschen mit Behinderung.
 
Sie benötigen selbst Hilfe?
 Sie können telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu uns aufnehmen und uns mitteilen,  inwiefern Sie Unterstützung brauchen. Bitte beachten Sie, dass wir nur Tätigkeiten in Privathaushalte vermitteln, für die kein direkter persönlicher Kontakt notwendig ist, beispielsweise:
    - Einkaufshilfen zur Grundversorgung
    - Abholung von Medikamenten in Arztpraxen oder Apotheken
    - Sonstige dringende Wege/ Besorgungen/ Botengänge
    - telefonische Kontakte zur Vermeidung von Isolation (s. telefonischer Besuchsdienst)
Kinderbetreuung in Privathaushalte vermitteln wir nicht.
 Wenn Sie sich bei uns melden kümmern, wir uns gerne darum, dass Sie so schnell wie möglich Hilfe durch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer erhalten. Von den Helfern werden keine Pflege-Aufgaben übernommen. Das Angebot ist für alle gedacht, die noch keine Unterstützung haben.
Für freuen uns auch über freiwillige Helfer: Wer Zeit hat zu helfen oder Hilfe sucht, kann sich melden. Wir sortieren die Angebote und Anfragen so zusammen, dass wirklich in der Nachbarschaft geholfen wird und niemand unnötig weite Wege in Kauf nehmen muss.  Es geht dabei um ehrenamtliche, unentgeltliche Hilfe, es darf keine Vergütung verlangt werden.

Im Anschluss finden Sie alle Details zu unseren Angeboten und weitere externe Angebote, die das Leben in dieser Zeit erleichtern sollen.
   
Ihr Stadtteilhausteam

 

Was uns und das Stadtteil in der Vergangenheit bewegt hat - große Veränderungen, neue Mitarbeiter,  Abschiede, besondere Termine und Begegnungen - finden Sie ab sofort in der Rubrik Meilensteine/Archiv unter "Über uns".